Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Dating-Plattform Bumble ist aufgefallen, dass viele Nutzerinnen und Nutzer durch eine erfolglose Suche ermüdet und enttäuscht sind.

04.05.2024

Da manche aufgeben und sich abmelden, hat Bumble zum 1. Mai sein Portal überarbeitet, um die Lust an der Suche nach der Lust neu zu beleben und abtrünnige Nutzerinnen zu motivieren, es nochmal zu versuchen. Neben einer neuen Optik gibt es zusätzliche Funktionen wie etwa den "Opening Move". Damit können Nutzerinnen einen Dialog anstoßen, indem sie ihren Matches eine Frage stellen. Wer ungeübt ist, kann unter vorgegebenen Anregungen auswählen. Die Funktion resultiert aus einer Erhebung, nach der sich fast die Hälfte der Nutzerinnen mehr Möglichkeiten wünschen, um eine Konversation zu beginnen.   

Um die Neuerungen angemessen bekannt zu machen, gibt es eine neue Kampagne, die eine kühne These aufstellt: Wer sich bei Bumble abmeldet, zieht sich möglicherweise ganz aus seinem sozialen Umfeld und dem gesellschaftlichen Leben zurück und geht in ein Kloster. Wobei wir lernen, dass nicht jede für diesen abgeschiedenen Rückzugsort geeignet ist. Deshalb hat sich Bumble geändert, damit wir uns nicht ändern müssen. Entwickelt wurde der Auftritt vom In-House Creative Team.