Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wenn Gopuff dringend benötigte Produkte in 15 Minuten liefert, grenzt das an Magie.

29.04.2024

Was nahelegt, diesen Eindruck zum durchgängigen Thema der neuen Kampagne zu machen. Im :60 Auftaktspot verschwimmt Fantasie und Realität, was zu einem einzigartigen visuellen Erlebnis führt und Gopuff deutlich von den anderen Lieferdiensten abhebt. Der Protagonist setzt alle physikalischen Gesetze außer Kraft, geht Hauswände hoch, balanciert auf einer Straßenlaterne, nimmt eine Flasche aus einen Billboard und greift durch Fensterscheiben, ohne dass sie zerbrechen. Und das ohne AI oder CGI. Nur mit verblüffenden Perspektiven, ein bisschen Akrobatik und optischen Täuschung. Etwa einem vermeintlichen Fenster, dessen Scheibe aus Wasser gebildet wird.

Die Agentur hinter diesem eindrucksvollen Auftritt ist Mother New York, produziert wurde er von Smuggler US und Regie führte Adam Berg. Start der Kampagne war während der NBA Playoffs bei ESPN und ABC, neben Schaltungen im linearen Fernsehen umfasst der breit aufgestellte Mediaplan auch Connected TV, soziale Netzwerke, Kino und Außenwerbung.

Das Geschäftsmodell von Gopuff basiert auf 600 eigenen Lagern, aus denen die gängigsten Artikel des täglichen Bedarfs in 15 Minuten geliefert werden. Da man nicht mit externen Einzelhändlern oder Restaurants arbeitet und die Lager strategisch günstig platziert sind, kann Gopuff die Abläufe besonders rationell organisieren und kürzere Lieferzeiten einhalten als andere Anbieter.