Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aller guten Dinge sind Drei. Auch bei Mercedes-Benz USA.

05.05.2024

Kürzlich hat bereits Ford seine Strategie angepasst und daran erinnert, dass es neben Elektromodellen auch weiterhin die Alternativen eines Hybrid- oder Verbrennerantriebs gibt. Damit hat der Konzern auf die abgeschwächte Nachfrage nach reinen Batterie-Fahrzeugen reagiert, nachdem er bereits seine Investitionen in die E-Mobilität zurückgefahren und Pläne für neue Fertigungsstätten verschoben hat.

Jetzt betont auch Mercedes-Benz USA, dass Elektroautos zwar die Zukunft sind, die Gegenwart aber die Wahl zwischen drei verschiedenen Antriebsarten bietet. Was nur die Autos betrifft, nicht die Markenbotschafterin. Hier fährt der Spot eingleisig, alle drei Rollen werden von Kelsey Asbille (Pair of Kings, Yellowstone) gespielt. Regie führte Frederick Bond, die automobilen Darsteller waren ein GLE, ein EQE und ein GL Plug-In Hybrid.

Wer mehr sehen möchte, dem spendiert der Autobauer ein Behind-the-Scenes. Mit vielen Kameras, viel Licht, einem schnellen Rollenwechsel von Kelsey Asbille und der Erkenntnis, dass eine Kaugummiblase leichter aussieht als es ist.