Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ein treusorgender Familienvater bringt mit seinem Kia Telluride die Anarchie auf die Straßen.

12.02.2023

Es beginnt beschaulich und fast ein wenig romantisch. Ein Paar kommt entspannt und voller Vorfreude mit ihrem kleinen Kind im Urlaubshotel an und will gerade einchecken, als sie jäh aus der Idylle gerissen werden. Sie haben den Lieblingsschnuller der Kleinen vergessen. Der Vater zögert keine Sekunde, springt in den Telluride X-Pro All-Terrain und rast zurück nach Hause, um besagten Schnuller zu holen. Offenbar wurden zwischenzeitlich alle Straßen gesperrt, deshalb ist er gezwungen, abenteuerliche Umleitungen zu nutzen. Durch eine Baustelle und sogar über das Spielfeld eines Football-Stadions. Diese Anspielung auf den Super Bowl musste einfach sein.

Kia war es offenbar nicht genug, die Zuschauer mit einer wilden Fahrt zu begeistern, es musste auch noch ein wenig Zeitgeist einfließen. In diesem Fall ein ironischer Blick auf die Medienkultur mit ihrem Real-Time-Wahn. Ein weiblicher Hotelgast hatte die fluchtartige Abfahrt des Vaters mit ihrem Smartphone aufgenommen und da man heute zwanghaft alles mit der Welt teilt, hat sie die Szene gepostet. Das Drama um den vergessenen Schnuller verbreitete sich rasend schnell in den sozialen Netzwerken, der Vater wurde als Held gefeiert und seine Aktion kam letztlich ins Fernsehen. Natürlich Live. Als er zuhause ankam, wartete bereits die versammelte Presse auf ihn. Warum allerdings auch die Feuerwehr mit einer Drehleiter bereitsteht, wird wohl das Geheimnis von Kia bleiben.

Eine vergnügliche Ironie, die der Realität unserer Medienwelt sehr nahekommt. Ein glückliches Ende nimmt die Geschichte überraschenderweise nicht. Als der Vater mit dem Schnuller im Hotel ankommt, muss er erfahren, dass es der falsche ist. Womit auch gleich noch das beliebte Klischee bedient wird, dass es Väter einfach nicht können.

Einen Trost gibt es allerdings: Das ist noch nicht das Ende der Geschichte. Als erster Super Bowl Spot geht der wilde Ritt des Familienvaters auf TikTok weiter. Dort müssen sich die Zuschauer zwischen drei Alternativen für das endgültige Ende entscheiden.